Webangebot der Pfarreiengemeinschaft Brohltal


Hauptinhalt


Fr, 10.03.2017

Klausurtagung der Räte 17


Klausurtagung der Räte aus der Pfarreiengemeinschaft Brohltal auf Gut Schirmau

Wie seit Jahren tagen Mitglieder der Räte aus Pfarrgemeinderäten, Kirchengemeinderäten und Verwaltungsräten gemeinsam Anfang der Fastenzeit. Auch am 10./11. März wurde wieder auf dem schönen Gut Schirmau geplant, geredet und überlegt. Begleitet wurde das Team der Ehrenamtlichen und Seelsorger in bewährter Weise von Dekanatsreferent Wolfgang Henn. Natürlich ging es die zwei Tage um die Ergebnisse der Synode und ihre Auswirkungen auf unseren pastoralen Raum. Wir alle sind herausgerufen neue Schritte in die Zukunft zu wagen und dabei 4 Perspektivwechsel zu versuchen: vom Einzelnen her denken; Charismen vor Aufgaben; weite pastorale Räume einrichten und netzwerkartige Kooperationsformen verankern; und das synodale Prinzip bistumssweit leben.

In der Silvesterpredigt hat Bischof Stephan Ackermann schon fünf Erlaubnisse (Freiheiten/Ermutigungen) aufgelistet, die uns in der Zukunft begleiten sollen: wir dürfen trauern; wir dürfen Abschied nehmen; wir dürfen Neues entdecken; wir dürfen freimütiger als bisher von Jesus sprechen; wir dürfen gelassen sein, und wir dürfen noch gelassener werden!

An diesen „Ermutigungen“ haben die Räte sich in den zwei Tagen entlanggehangelt. Das Seelsorgeteam war von der guten Atmosphäre und der positiven Grundstimmung, trotz Sorgen und Ängste, sehr angetan. Der gemeinsame Abschluss der Tagung war der Besuch der Vorabendmesse in St. Nikolaus Königsfeld!

Am 24. März wird der Bischof den Räten auf Bistumseben einen Vorschlag für die neuen pastoralen Räume unterbreiten. Dadurch wird sich auch für unsere Pfarreiengemeinschaft einiges ändern.

Deshalb werden zwei Pfarrversammlungen in der Pfarreiengemeinschaft stattfinden, zu der alle Interessierten eingeladen sind: Mittwoch, 29. März um 19.30h in der Pfarrkirche Niederzissen und Freitag, 7. April um 19.30h in der Pfarrkirche Burgbrohl. Dabei sollen nicht nur Ergebnisse der Pfarrei der Zukunft vorgestellt werden, sondern es geht auch darum, miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

 

Foto: vom Sonntagmittag (einige TN schon abgereist oder spazieren!)